Skip to content

Hintergründe zum Film

Der Film wurde an der Gesamtschule Paul Dessau im Bundesland Brandenburg gedreht. Die Lehrer wussten über den Dreh des Kinofilmes mit dem Darsteller Christian Ulmen Bescheid. Die Schüler der Gesamtschule nicht. Ihnen wurde die Information weitergegeben, dass ein neuer Schüler an die Schule kommen wird, der von einem Kamerateam zwecks einer Reportage begleitet wird.

Der Film kann als Experiment gesehen werden. Christian Ulmen begibt sich als Neuling in den Mikrokosmos Schule und wird von der Schülerschaft relativ schnell und unproblematisch als „der Neue“ angenommen. Der Film zeigt, wie der Alltag an Schulen ist und liefert ein interessantes und eher positives Bild von dem Mikrokosmos als man es erwartet hätte.

Jonas der Film hat ist eine Reality-Comedy, eine Komödie, gemischt mit einer Dokumentation. Die Kritiken äußern sich zu den Film eher verhalten. Auch wenn er einige komische Szenen liefert und das Kamerateam, was im Film „Undercover“ genannt wird, auch realistische Situationen aufgreifen kann, die nicht gescripted sind, vergisst das Publikum nicht, dass Christian Ulmen den 18jährigen Jonas spielt. Einige Szenen sind dagegen nach Script gedreht worden. Dazu zählt die Liebeserklärung von Jonas an seine Musiklehrerin Frau Macke bei Kerzenschein.

Die Schülerschaft erkennt ihn nicht, jedoch passt er als erwachsener Mann nicht wirklich in das Bild eines 18jährigen Schülers, der die letzte Chance erhält, seinen Abschluss zu machen.

Dennoch kann der Film als ein interessantes Live-Experiment gesehen werden, was das Publikum in seine Vergangenheit versetzt, in der es selber noch zur Schule ging. Auch wenn einige Szenen gekünstelt wirken, gibt es wiederum Szenen, die sehr authentisch den Alltag auf einer Gesamtschule wiedergeben: Genervte Lehrer und gestresste Schüler, die alle so gut aber auch so einfach wie möglich ihre Schullaufbahn beenden wollen.

Der Film endet mit einem großen Konzert auf dem Schulhof, bei dem Schüler ihre musikalischen Künste zum Vorschein bringen. Darunter befindet sich die Schülerband, die Jonas gegründet hat, um bei der Musiklehrerin Frau Maschke Eindruck zu schinden. Er ist verliebt in sie.

Die Gesamtschule Paul Dessau ist eine musikbetonte Gesamtschule. Das heißt, dass auf dem Fach Musik ein Fokus liegt und Spezialklassen für das Unterrichtsfach gibt.